In der Küche

Für eine leichte Küche wählen Sie am besten magere Fleischstücke wie Filet, Schnitzel, Lende, Zwischenrippenstück, Tournedos, Medaillon.

Die anderen Fleischstücke enthalten mehr Fett, was man übrigens mit blossem Auge (Kotelett, marbriertes Fleisch) erkennen kann. Man spricht von « sichtbarem » Fett. Es sorgt dafür, dass das Fleisch bei der Zubereitung saftig bleibt. Sie können es dann in Ihrem Teller wegschneiden, oder auch nicht.

Lagerung

  • Fleisch und Fleischwaren sollen kühl, zwischen 0 und 2 °C lagern.
  • Nach Sorten getrennt aufhängen oder auf Blechen im Kühlraum lagern.
  • Da Fleisch bei der Lagerung im Kühlraum erheblich an Gewicht verliert, wird es oft schon nach relativ kurzer Zeit in die einzelnen Teile zerlegt und vakuumiert. Diese Art der Lagerung hat sich, mit Ausnahme von Schweinefleisch, bewährt. Vakuumieren ist nur in Verbindung mit Kühlen oder Tiefkühlen eine geeignete Konservierungsart

Nährwert

100g mageres Fleisch (z.B. Hühnerbrust) enthalten:

  • Energie : 150 kcal (630 kJ)
  • Protein : 20 g
  • Fett : 8 g
  • Fettsäuren : 0 
  • Kohlenhydrate : 0
  • Zucker : 0
  • Nahrungsfasern : 0
  • Natrium : 70 mg

Ausserdem enthalten: 3 mg Eisen

Geflügelfleisch ist immer mager. Das bisschen Fett, was es enthält, befindet sich unter der Haut! Aber das soll Sie nicht hindern, ab und zu herzhaft in einen knusprigen Poulet-Schenkel zu beissen!